Grüne Schule als Projekt zeitgenössischer Architektur ausgewählt

Die Jury der Architektenkammer Rheinland-Pfalz hat Grüne Schule im Botanischen Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zur Teilnahme an den diesjährigen „architektouren 2011“ ausgewählt. Als eines von landesweit 45 Projekten wird die Grüne Schule am 25. und 26. Juni 2011, jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr interessierten Besuchern offenstehen. Vertreter des Architektenbüros eckertharms und des Botanischen Gartens werden die Konzeption und die Zielsetzung des Gebäudes vorstellen. Anliegen der „architektouren“ ist es, zeitgenössische Architektur im Zusammenwirken von Architekten, Bauherren und Nutzern ins Gespräch zu bringen.

Die Grüne Schule ist ein Referenzprojekt für die Möglichkeiten der Bildungsarbeit in Botanischen Gärten. Mit dieser Einrichtung soll bei Kindern und Jugendlichen früh die Begeisterung für Natur und Wissenschaft geweckt werden. Ein wichtiges Anliegen ist dabei die Bewusstseinsbildung für die Bedeutung der biologischen Vielfalt, ihre nachhaltige Nutzung und Erhaltung.

Die Gebäudegeometrie der Grünen Schule ist einem Keimling nachempfunden. Die Fassade besteht aus weißen Faserzementplatten, auf denen sich bei Sonnenschein durch die benachbarten Bäume wechselnde Schattenspiele abzeichnen.

 

Die Grüne Schule im Botanischen Garten der Universität Mainz, Fotos: Michael Eckert, eckertharms Architekten/Innenarchitekten.

 

Kontakt und weitere Information
Dr. Ralf Omlor
Botanischer Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Anselm-Franz-von-Bentzel-Weg 9b
55128 Mainz
Tel.: 06131 39 22628
Mail: