Sommerfest des Botanischen Gartens 2018

am Sonntag, dem 26. August von 11 bis 18 Uhr

Das große Sommerfest am letzten Sonntag im August ist seit vielen Jahren der Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm des Botanischen Gartens der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. An diesem Tag feiern wir mit unseren Besuchern, Freunden und Förderern den sommerlich blühenden, unfassbar artenreichen Garten, der nicht nur der universitären Forschung, Lehre und Bildung dient, sondern auch eine einzigartige Oase der Erholung, Begegnung und Kommunikation auf dem Campus der Universität ist. Mit Führungen, vielen Aktionen zum Mitmachen, Konzerten, einem Pflanzenbasar und kulinarischen Angeboten hoffen wir auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Gäste. Und für alle, die den Botanischen Garten der Johannes Gutenberg-Universität noch nicht kennen sollten, ist das Sommerfest der ideale Einstieg!

TEILNEHMER UND AKTIONEN
• 11.00 bis 16.00 Uhr | Führungen alle 30 Minuten zu wechselnden Themen
Freundeskreis Botanischer Garten | Infos zum Bauerngarten, Kaffee, Kuchen, Getränke
Gärtnerinnen und Gärtner des Botanischen Gartens | Pflanzenbasar und Sektstand
Govindas vegetarische Speisen | lecker Essen!
Grüne Schule des Botanischen Gartens | Mitmachprogramm für Kinder und Erwachsene
Julia Belot, Malerin | PflanzenWesen - Bilder zu Pflanzenpersönlichkeiten aus dem Botanischen Garten
Freie-Saaten e.V.  "Iggelheim" | Regionale Saatgutinitiative
Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) | Infostand Sortenvielfalt
NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen | Projekt "Lebensader Oberrhein - Naturvielfalt von nass bis trocken"
Naturbuchvertrieb Ingo Trepte | Botanisch-gärtnerischer Büchermark
Staudengärtnerei Kirschenlohr, Speyer
Wittgensteiner Staudengärtnerei Lars Krohe | Bioland Gärtnerei

LIVEMUSIK
11.00 Uhr | Benjamin Kolloch Quartett | Jazz-Matinee (Gitarre, Saxophon, Schlagzeug, Kontrabass)
13.00 Uhr | Duo ChordAer | Steph Winzen (Saxophon, Querflöte) und Alex Litau (Gitarre)
15.00 Uhr | Orchestra Esquinas | die ganze Bandbreite des Tango Argentino! mit Saxophon und Klarinette im Dialog, Akkordeon und Gitarre in Harmonie und einem Kontrabass in der Tiefe.

(Fotos: P. Pulkowski, S. Sämmer, J. Belot, Orchestra Esquinas)