Sommernachtsträume - Musiknacht und Sommerfest im Botanischen Garten

Der Botanische Garten der Johannes Gutenberg-Universität feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Gemeinsam mit der Hochschule für Musik lädt der Garten am 7. und 8. Juli unter dem Motto „Sommernachtsträume“ zu zwei großen Veranstaltungen ein. Sie bilden die Höhepunkte der vielfältigen Aktivitäten im Jubiläumsjahr.

 

Am Samstag, dem 7. Juli, starten die Sommernachtsträume um 19:00 Uhr mit einer Musiknacht im stimmungsvoll illuminierten Freilandgelände des Botanischen Gartens. Auf einer zentralen Hauptbühne und zwei kleineren Nebenbühnen erwartet die Besucherinnen und Besucher ein abwechslungsreiches Musikprogramm, das von Lehrenden und Studierenden der Hochschule für Musik gestaltet wird. Mit dabei: Chor und Orchester der Hochschule für Musik unter der Leitung von Prof. Ralf Otto, die Big Band der Hochschule unter der Leitung von Prof. Dr. Jesse Milliner sowie weitere Ensembles der Hochschule. Damit es ein Erlebnis für wirklich alle Sinne wird, steht ein erstklassiges Cateringangebot bereit. Einlass zur Musiknacht ist ab 18:30 Uhr, der Eintritt kostet 4 €, Kinder bis 1,30 m sind frei.

Am Sonntag, dem 8. Juli, findet von 10:30 bis 18:00 Uhr das große Sommerfest des Botanischen Gartens statt. Der Garten präsentiert sich nach einer zweijährigen Umgestaltung in neuer Form und mit völlig neuen Themen. Eine Ausstellung mit dem Titel „Pflanzen - Forschen - Erhalten“ erinnert an die 60 jährigen Geschichte des Gartens und gibt einen Ausblick auf seine weitere Entwicklung. Im Rahmen des Sommerfestes findet auch der diesjährige Pflanzenbasar des Botanischen Gartens statt. Mehr als 2.000 Pflanzen aus den Beständen des Gartens warten auf Liebhaber und Gartenfreunde. Darunter sind Sämlinge des Taschentuchbaumes, von Ginkgo, Hanfpalme und Bitterorange, winterharte Kakteen und Fuchsien, eine Vielzahl von Stauden, Vanille- und Orangenblumen. Auch einige Zimmerpflanzen, etwa Kaffee- und Kakaopflänzchen aus der Vermehrung des Botanischen Gartens werden angeboten.
Eine weitere Attraktion des Sommerfestes bildet der Programmpunkt „Prominente lesen für Kinder“ mit Uni-Vizepräsident Prof. Dr. Jürgen Oldenstein, der Präsidentin der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Frau Prof. Dr. Elke Lütjen-Drecoll, sowie Prof. Eduard Wollitz.
Kinder und Erwachsene können bei der Gartenrallye ihr botanisches Wissen unter Beweis stellen und Gutscheine für Gruppenführungen gewinnen. Ein Bücherstand, die Kinder-Spiele-Box und ein kulinarisches Angebot für alle Sinne runden das Programm ab. Auch an diesem Tag wird auf der Hauptbühne ein unterhaltsames Musikprogramm mit Ensembles der Hochschule für Musik geboten.

„Die 'Sommernachtsträume' sind die bisher größte und aufwändigste Veranstaltung im Botanischen Garten“ erklärt der Kustos des Gartens, Dr. Ralf Omlor, der für die Projektleitung im Bereich des Gartens verantwortlich ist. „Zum zweiten Mal veranstalten wir gemeinsam mit der Hochschule für Musik eine Musiknacht mit Illuminationen. Der Aufwand ist enorm, weil es in weiten Teilen des Gartens keine Stromversorgung gibt, und wäre ohne die Unterstützung der Sponsoren nicht zu bewältigen. Seit Tagen sind die Techniker der Universität im Einsatz und bereiten die Veranstaltung vor. Wir sind begeistert über das hochkarätige Programm, das die Hochschule für Musik zusammengestellt hat. Es wird ein einmaliges Erlebnis“, verspricht Ralf Omlor, und fährt fort: „wir wollen zeigen, was für ein spannender und vielfältiger Ort der Botanische Garten ist, und wir wollen neue Freunde für seine Unterstützung gewinnen.“

Musik im Freien und dazu im Ambiente des illuminierten Botanischen Gartens erleben – ein ganz besonderer Genuss. "Von Barock über Klassik und Romantik bis zu Jazz und Pop – musikalisch ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei", erläutert der Rektor der Hochschule für Musik, Prof. Dr. Jürgen Blume. "Ich freue mich, dass sich zahlreiche Studierende der Hochschule für Musik der Öffentlichkeit präsentieren und dass auch die drei großen Ensembles der Hochschule – Chor, Orchester und Big Band an diesem Wochenende gemeinsam mit Solistinnen und Solisten zeigen, was sie im Sommersemester erarbeitet haben."
Kommen Sie mit auf die musikalische Traumreise durch den Botanischen Garten!

Das Illuminationskonzept zur Musiknacht wurde von den beiden Künstlern Tanja Labs und Bernd Kammer konzipiert. Grüne Farbtöne und warmes gelbes Licht bestimmen die Atmosphäre der Sommernacht. Die Lichtinszenierung orientiert sich dabei an den im Garten vorgefundenen Strukturen - dem Wegenetz, der neuen Baumallee, einer Reihung von Parkbänken sowie dem hohen Nadelwald - und verstärkt diese durch den Einsatz unterschiedlicher Leuchtmittel. Als Besonderheit wird im Pavillon des Gartens eine Computer-Animation präsentiert. Angeregt von floralen Formen und Farben lassen die bewegten Lichtbilder jedem Betrachter Freiraum, seinen persönlichen Sommernachtstraum zu assoziieren.

 

PROGRAMM

Samstag, 7. Juli | Musiknacht

Hauptbühne
ab 20.00 Uhr | Joseph Haydn, Oratorium „Die Jahreszeiten“
[Kantaten: „Der Frühling“ und „Der Herbst“]
Min-Su Kim, Sopran
Daniel Sans, Tenor
Florian Rosskopp, Bass
Chor und Orchester der Hochschule für Musik
Leitung: Prof. Ralf Otto

ab 22.00 Uhr | Big Band der Hochschule für Musik unter der Leitung
von Prof. Dr. Jesse Milliner

Nebenbühne I
21.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr | Ladies Groove
Das Vokalensemble präsentiert einen Querschnitt verschiedener Songs aus Schlager, Jazz, Pop und Musical sowie Filmmusik.

Nebenbühne II
21.00 Uhr bis 21.30 Uhr | Kwang-hoon Kim, Violine | Kyu-min Chang, Klavier
Werke von Paganini, Brahms und Hubay

ca. 21.30 bis 22.00 Uhr | Flötenensemble der Hochschule für Musik
(Klasse Prof. Dejan Gavric):
Anna Kiefer, Katarina Krunic,
Tomoyo Kusumi, Stephanie Wäldin
Werke von Kuhlau, Berthiomieu, Bozza und Reicha

 

Sonntag, 8. Juli | Sommerfest

Wiese am Arboretum
10.30 Uhr bis 16.00 Uhr | Pflanzenbasar

Gewächshaus 19
11.00 Uhr | Eröffnung der Ausstellung METALLOMORPHIE | Fotografie und Ästhetik
von Prof. Dr. Jörg Zimmermann

Nebenbühne I
11.00 Uhr bis 13.00 Uhr | Prominente lesen für Kinder

Hauptbühne
11.30 Uhr | Moderation: Prof. Benjamin Bergmann
„Jugend spielt für Jugend“ – Violine und Klavier
Peter Williams, Violine / Ursula Monter, Klavier
Stephan Gröger, Violine / Ursula Monter, Klavier

Werke von Bartók, Beethoven, Brahms und Pablo de Sarasate

13.30 Uhr bis 14.00 Uhr | „Mainzer Virtuosi“
Constanze Locher, Jeany Park, Irina Borissova,
You Jin Kim (Violine)
Werke von Paganini und Vivaldi

14.30 Uhr bis 15.30 Uhr | Jazz Ensembles der Hochschule für Musik

16.00 Uhr bis 17.00 Uhr | Hard Bop Combo der Hochschule für Musik unter der Leitung von Frank Jacobi