Internationales Jahr der Biodiversität 2010

 

Die Vereinten Nationen haben 2010 zum internationalen Jahr der Biodiversität erklärt. Damit soll das Bewusstsein für die Bedeutung der biologischen Vielfalt gestärkt werden und der dramatische Verlust an Biodiversität endlich verlangsamt werden.

Hintergrund dieser Entscheidung ist das sogenannte „2010-Ziel zur biologischen Vielfalt“: Im Jahr 2002 hatte die Vertragsstaatenkonferenz (COP) des Übereinkommens zur biologischen Vielfalt (CBD) beschlossen, bis zum Jahr 2010 den Rückgang der biologischen Vielfalt auf globaler, regionaler und nationaler Ebene signifikant zu verlangsamen und damit einen Beitrag zur Bekämpfung der Armut und zum Wohle allen Lebens zu leisten. Dieses Ziel ist nicht erreicht worden. Die Zahl der von Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten nimmt weiterhin zu, und die Zerstörung von Lebensräumen schreitet unvermindert fort.

Mit dem internationalen Jahr der Biodiversität soll dieser gefährlichen Entwicklung begegnet werden. Weltweit finden in diesem Jahr unzählige Aktionen und Veranstaltungen statt, die alle ein gemeinsames Ziel haben: die Bedeutung der biologischen Vielfalt für unser Leben zu verdeutlichen und aufzuzeigen, was jeder tun kann, um den Verlust der biologischen Vielfalt zu stoppen.

Auch der Botanische Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stellt das Thema Biodiversität in diesem Jahr in den Mittelpunkt seines Programms. Nach einer Führungsreihe mit dem Titel "Biodiversität -Vielfalt ist Leben" in der bundesweiten „Woche der Botanischen Gärten“ vom 5. bis 13. Juni 2010, folgen im Wintersemester drei Vorträge führender Biodiversitätsforscher zu den Aspekten Artenvielfalt, Genetische Vielfalt und Lebensraumvielfalt. Die Vorträge finden im Rahmen des Veranstaltungsprogramms des Freundeskreises des Botanischen Gartens statt und richten sich an ein breites Publikum. Gäste sind herzlich wilkommen! 

 

VORTRÄGE

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 19.30 Uhr | Prof. Dr. Peter Poschlod, Universität Regensburg | Genetische Vielfalt in der europäischen Kulturlandschaft - Muster, Prozesse und die Bedeutung von Genbanken | Hörsaal 18 | Johann-Joachim-Becher-Weg 9

Dienstag, 16. November 2010, 19.30 Uhr | Prof. Dr. Christian Körner, Universität Basel | Lebensraumvielfalt sichert Artenvielfalt im Gebirge, auch wenn es wärmer wird | Hörsaal 18 | Johann-Joachim-Becher-Weg 9

Dienstag, 14. Dezember 2010, 19.30 Uhr | Prof. Dr. Wilhelm Barthlott, Universität Bonn | Das UNESCO-Jahr der Biodiversität: Artenvielfalt als Herausforderung und Chance | Hörsaal 18 | Johann-Joachim-Becher-Weg 9