Denkmal für Guillaume Fichet

Standort  Linné-Weg, Rosarium 
Künstler  Lionel Auvergne nach einem Entwurf von Octave Simon (1939)  
Material  Bronze 
Aufstellung  Mai 2001. Unter der Schirmherrschaft des Deutsch-Französischen Kulturrates und auf Initiative des Komitees Guillaume Fichet-Octave Simon und der Gesellschaft "Mémoire et Espoirs de la Résistance." 

 

Das Denkmal für Guillaume Fichet basiert auf einem Entwurf von Octave Simon aus dem Jahre 1939. Nach diesem Entwurf wurden unter Leitung des französischen Bildhauers Lionel Auvergne (* 1952) zwei identische Skulpturen gegossen. Eine der beiden Skulpturen wurde im Dezember 2000 an der Cité Universitaire in Paris aufgestellt, die andere am 9. Mai 2001 im Botanischen Garten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Der Humanist und Theologe Guillaume Fichet (1433-1480) war Rektor der Pariser Universität Sorbonne als er im Jahre 1470 in Frankreich die Buchdruckkunst nach dem Verfahren von Johannes Gutenberg einführte. Auf diese Bedeutung weist eine Druckerpresse als Allegorie auf der rechten Seite des Fichet-Denkmals hin. Das Buch in der linken Hand steht für das geistige Werk Fichets.

Die Statue ist aber nicht nur ein Denkmal für Guillaume Fichet sondern auch ein Mahnmahl, das an das Leben von Octave Simon erinnern soll. Der Bildhauer Octave Simon (1914 -1944) war ein entfernter Nachfahre von Fichet und plante die Statue, um an die Bedeutung Fichets zu erinnern und um auf die intensiven kulturellen Beziehungen zwischen Frankreich und den deutschen Staaten am Ende des 15. Jahrhundert hinzuweisen. Zur Umsetzung seiner Pläne kam Simon jedoch nicht mehr. 1940 schloss er sich der französischen Widerstandsbewegung an. 1944 wurde er verhaftet und in den Gefängnissen der Gestapo ermordet.

Realisiert wurde das Denkmal durch die Initiative des Comité Guillaume Fichet - Octave Simon unter der Schirmherrschaft des Deutsch-Französischen Kulturrates. Die Einweihung erfolgte unter Teilnahme des Ministerpräsidenten des Landes Rheinland-Pfalz, des Oberbürgermeisters der Stadt Mainz, des Präsidenten der Johannes Gutenberg-Universität, des Präsidenten des Comité Guillaume Fichet - Octave Simon und des Präsidenten der Gesellschaft "Mémoire et Espoirs de la Résistance".

Zur Statue gehört eine erläuternde Stele aus der Reihe "Historisches Mainz - 20. Jahrhundert" der Stadt Mainz.