Wildwuchs – Das Projekt WIPs-De erschließt neue Kommunikationswege

wildwuchs – so heißt das neue Profil des Projekts Wildpflanzenschutz Deutschland für alle die mehr über  heimische Pflanzen und deren Erhaltungsmöglichkeiten wissen möchten. Mit wildwuchs möchten wir für die Artenvielfalt vor der eigenen Haustür begeistern und die Notwendigkeit von Projekten wie WIPs-De näherbringen. Die neue wildwuchs-Homepage erzählt Geschichten aus dem Projekt und über die Verantwortungsarten, kündigt Veranstaltungen und Neuigkeiten an, und regt zum Mitmachen an.

In Verbindung mit der Homepage steht das Instagram-Profil wildwuchs.wips, das mit außergewöhnlichen und schönen Wildpflanzenfotos die Aufmerksamkeit auf unsere häufig nur wenig beachteten Wildpflanzen lenkt. Dabei stehen die Verantwortungsarten im Mittelpunkt. Aber auch mit interessanten Infos zu verwandten Themen, Neuigkeiten aus dem Projekt und Fakten über die Pflanzenvielfalt möchten wir viele Menschen mit unterschiedlichen Interessen erreichen. Nach etwas mehr als drei Monaten hat das Profil bereits fast 550 Follower – es könnte also funktionieren.

Und das Beste: alle können mitmachen, und so dem Artenschutz ihre (digitale) Stimme geben.

Sie finden uns unter www.wildwuchs.uni-mainz.de und Insta-Logo @wildwuchs.wips

Bildungsangebote des Projekts Wildpflanzenschutz Deutschland Wildwuchs gibt es aber natürlich auch analog. Unsere Führung "Sind sie noch zu retten" kann derzeit für bis zu 10 Personen gebucht werden. Nutzen sie unter Gruppenformular oder fragen Sie im Büro der Grünen Schule an.

 

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein